liba laden

udo und wilke – zwei friesen trinken liba

Es war ein Mittwoch, da brachen aus dem regnerischen Münster zwei der liba Crew auf, um neue Gefilde zu erkunden.

Früh morgens ging es für Jonas und Ben los – immer gen Norden.

Voll bepackt fuhr der Movano vom Gelände des liba headquarters, um sich über die Autobahnen der Republik zu quälen. Die Laune korrelierte stark positiv mit der Aufregung, Jonas flötete während der Fahrt durch diverse Telefonate und Bens Gemüt konnte selbst der zähflüssigste Verkehr nichts anhaben.

Nach gut 2 Stunden fuhr das Gespann dann am Ziel aller Ziele vor – Das Vereinsgelände des SuS Steenfelde!

Steenfelde, eine Ortschaft in der Gemeinde Westoverledingen im Landkreis Leer im Nordwesten von Niedersachen mit rund 1840 Einwohner*innen, ist aber nicht irgendein kleiner Ort im Nirgendwo.

Nein, denn Steenfelde hat den Platzwart Udo und Wilke.

Wie ihr kennt die beiden nicht? Udo Tesch und Wilke Zierden sind wohl das größte Phänomen, was aktuell auf Youtube und diversen Social Media-Kanälen zu bestaunen ist.

Udo weiß Bescheid – „Moin heißt das!!“

Mit knapp 300k Abos auf Youtube, 389k (Wilke) 223k (Udo) Followern auf Instagram und über 500k Abos bei Facebook haben es die beiden geschafft, das kleine Örtchen Steenfelde gewaltig aufzumischen und in den Himmel der deutschen digitalen Medienlandschaft zu katapultieren.

2019 gabs dafür sogar die „Goldene Henne“ in der Kategorie „Onlinestars“.

Ja, da kann man sich schon einmal verwundert die Augen reiben und wirklich nur von einem Phänomen sprechen. Wie geht denn sowas?

Angefangen hat alles aus einer Laune heraus. Wilke hat den Udo bei seinen Platzwart-Tätigkeiten vielleicht hier und da etwas sabotiert und Udos Reaktionen mit der Kamera festgehalten. Udo hat anscheinend einen kleinen Hang zu vulkanartigen Wutausbrüchen in einer Lautstärke, die das für sonst eher ruhigere Muh- und Mähgeräusche bekannte Ostfriesland aus dem Tiefschlaf gerissen hat.

Das zeigte sich auch, als auf Bens gut gemeinte „Moin Moin“-Begrüßung ein lautes „Moin heißt das!!“ aus Udo herausgeschossen kam, was ein herzhaftes Prusten bei Ben und Jonas auslöste. Da will keiner widersprechen, immerhin betreiben die Beiden auch einen Merch-Shop namens „Moin Alda„.

Dieses Konzept kam anscheinend so gut an im Äther, dass die Beiden jetzt über Ostfrieslands Grenzen hinaus bekannt sind.

Mit ihrer Reichweite machen sie auf Belange aufmerksam, die ein kleiner Verein wie der SuS Steenfelde nun einmal so hat. Immer ist das Geld knapp und es fehlt an allen Ecken. Doch mit handwerklichem Geschick, viel Leidenschaft und Überzeugungsarbeit wurden schon einige Projekte in Steenfelde Realität.

liba wird neuer Getränkepartner beim SuS Steenfelde

Auf der Suche nach einem Getränkepartner für den SuS ist Wilke dann auf liba aufmerksam geworden und hat uns kurzerhand eingeladen.

Natürlich flattern bei einem Verein mit so einem Bekanntheitsgrad diverse Kooperationsanfragen anderer Getränkeunternehmen ins Postfach, wobei die meisten ein um vieles dickeres Portemonnaie in der Hose haben.

Aber Udo, Wilke und die anderen Verantwortlichen des SuS Steenfelde ticken da halt anders und suchen sich Partner aus, mit denen sie langsam und dafür intensiv was Langfristiges aufbauen wollen.

Da genau das auch unserer Wertevorstellung entspricht, freuen wir uns tierisch, dass nun einer unserer Kühlschränke gefüllt mit liba limonaden in der Jugendkabine des SuS Steenfelde einen Platz gefunden hat.

Über die Aufräumarbeiten der Jugendkabine, wie Eichhörnchen auf Toilette gehen und das Aufstellen des Kühlschranks haben die beiden ein herrliches Video auf dem Youtube-Kanal „Udo und Wilke“ veröffentlicht.

Vielen Dank für die warmen Worte und liba Grüße an ganz den kompletten SuS Steenfelde! Wir schauen gespannt in die Zukunft und freuen uns auf das, was da noch alles entsteht. Bis ganz bald am Spielfeldrand und falls Bedarf besteht, bringen wir auch unsere Pöhler mit 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

cookies konfigurieren